Eine zärtliche Welt ist eine liebevolle Welt – das ewige Gesetz der Natur

image_pdfimage_print

” Was wir in uns selbst nähren, will wachsen. Das ist das ewige Gesetz der Natur.”

Heute interessiere ich mich über deine Wahrnehmung zum Thema Zeit und deren drei Ebenen.

Achtsamkeit und die Zeit
…ich möchte dich gerne einladen, über die Zeit und deren Ebenen zu berichten.
Einfach in den Kommentaren niederzuschreiben, was dir zu diesem Begriff einfällt, um dadurch sowohl dich selbst als auch andere zu Inspirieren.

Was genau du bei diesem und wie du dieses Thema wahrnimmst, kann dir durch die Formulierung erst richtig bewusst werden.
Hast du Lust dazu, deine Impulse freizugeben?
Dich mitzuteilen?

Dich mit „anderen“ darüber auszutauschen, wie das Gefühl beschrieben wird und mit dem Zeit verbunden wird?
Viel Freude bei der Formulierung deiner Wahrnehmung! Die Beiträge werden von mir mit Vornamen freigegeben – Natürlich achte ich auch auf deren Inhalt.
Liebe Grüße Judit

2 Antworten auf „Eine zärtliche Welt ist eine liebevolle Welt – das ewige Gesetz der Natur“

  1. Liebe Judit, danke für deinen Impuls über die Zeit. In mir hat sich schon sehr, sehr lange jegliches Zeitgefühl, das ich früher als Tag, Woche, Monat, Jahr benannt habe, umgewandelt in den göttlichen Augenblick des Jetzt. Nicht nur deshalb trage ich selbst keine Uhr.⌚Mir ist schon lange selbst bewusst, für mich gibt es nur einen Augenblick, und ist dieser vorbei, folgt der nächste. Die meisten Menschen sagen dann die drei Ebenen Gegenwart, Vergangenheit und und Zukunft dazu. Und etwas das kommt, ist ein Augenblick im Jetzt, der einem anderen folgt. Allerdings ist es nur der Gedanke über etwas das vergangen ist bzw kommt, es ist ja vorbei bzw tritt erst in Erscheinung. Ich persönlich bin überzeugt, es gibt in der Schöpfung nur einen einzigen Augenblick, den wir das Jetzt oder das Leben nennen, und in diesem Augenblick ist alles enthalten das ist, jemals war und jemals sein wird. Und so sei es. Es wird auch Ewigkeit genannt. Ich umarme dich große Meisterin, ich umarme dich liebe Judit. 🙏JETZT☀️ Es ist ein Segen für jeden, der das Glück hat, dir zu begegnen. Es ist eine Freude. 😉😊😘

  2. Wir jagen nur nach Zielen in der Zukunft und sind nicht im Jetzt
    um es zu genießen. Und wenn wir das Ziel erreicht haben, haben wir keine Zeit es zu
    genießen, wir jagen weiter.

    Diese Worte habe ich gestern gehört und sie haben mich sehr berührt.
    Es steckt sehr viel Wahrheit darin.
    LG Margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere