physische Kraft, Körperkraft, schwindet, wenn der Kopf die meiste Energie beansprucht - durch Wollen

Innerer Frieden befreit aus der Ohnmacht

Lass los – Frieden befreit aus der Ohnmacht. 

Plötzlich baut sich ein innerer Druck auf, wobei ich merke, dass dieses Gefühl stärker ist als jeder vernünftige Gedanke. Selbst wenn im Außen keine reale direkt bedrohende Situation vorhanden ist.



Wenn man durch die Angst die Hilflosigkeit spürt … Energetisch könnte ich es so beschreiben, dass der "energetische Kreislauf" im Bereich des Kopfs zirkuliert, statt den ganzen Körper gleichmäßig damit zu versorgen. 

Die physische Kraft, Körperkraft, schwindet, wenn der Kopf die meiste Energie beansprucht - durch Wollen. Um die seelische Balance zu halten, ist es wichtig, die drei Bewusstseinsebenen (den Energiekreislauf) gleichermaßen wahrzunehmen. 


Spüren statt wollen. 


Wie Körperbewusstsein, Geistesgegenwart und das Wahrnehmen des gegenwärtigen Gefühls. Denn ohne Bewusstseinsmangel hinsichtlich der einen oder anderen dieser drei Grundebenen kann das Gefühl von Präsenz entstehen. Präsenz bedeutet für mich verbunden sein mit der Quelle, mit der unendlichen Kraft. Mit der Schöpfung. Diese mächtige Kraft steht immer zur Verfügung. Das Tor ist dein Körper durch die Unterstützung der Sinneswahrnehmung. Spür dich, hör dich, sieh dich, ohne über das Gesehene, Gehörte oder Gespürte zu urteilen. Für mich ist die Ohnmacht eine Selbst – be – ein – trächtig – ung. Mit welchen Gedanken bist du gefüllt, voll?…trächtig? …schwanger? Was möchtest du in Ausdruck bringen, gebären?
Als Übung nimm eine Blume bewusst wahr - Dies ist gleichzeitig deine Heimkehr zu dir im gegenwärtigen Moment…



Bild von Elias Sch. auf Pixabay

0 0
Feed