Wald

Bäume sprechen miteinander

– sind verknüpft und verbunden mit allem. Bäume wachsen nicht, sie fließen nach Oben wie ein frischer Brunnen, bis sie ihr Wasser an den Wald zurückgeben. Alles steckt in den Bäumen, was in den Bäumen steckt, steckt in uns – Esus, Druidenmeister – Bäume sprechen miteinander.


Haben wir einmal den Kontakt zu der göttlichen Energiequelle in uns hergestellt, spüren wir sehr deutlich jede Unterbrechung dieses Kontaktes. Unterbrechungen treten im Allgemeinen auf, wenn wir unter Stress stehen, wenn wir ängstlich sind und glauben, wir müssten das Verhalten unserer Mitmenschen kontrollieren. Solche Momente sind eine gute Gelegenheit herauszufinden, auf welche Weise wir andere zu kontrollieren versuchen, welche “Kontroll-Dramen”, wir aufführen.


Wenn wir zum Beispiel andere zu kontrollieren versuchen, indem wir ihnen Schuldgefühle einreden, weil sie angeblich nicht genug für uns getan haben, spielen wir die Rolle des >>armen Ich<<
Celestine – die Sechste Erkenntnis


Bäume sprechen miteinander – sind verknüpft…

“Ich schenke und empfange, ICH breite aus und nehme an. Meine LIEBE umfasst alle Welten, alle Wesen. Aber niemand kann MICH erfassen. ICH bin Symbol für das NAMENLOSE HERZ, dass ALLES SCHAFFT.”

Lichtgefühl ist eine verbindende Kraft – die Alchemie des Kosmos. Es durchleuchtet das schwere „blei-ige“ und verwandelt es ins Lichte „gold-ige“. 


Es ist ein Gefühl, das klar ist wie die Sonne, die auf den wolkenfreien Himmel strahlt und sich dennoch ganz der Wolken und ihrer bedeutsamen Rolle bewusst ist. Durch Symbiose entsteht eine kosmische Hochzeit, die die Kraft der Wandlung in sich trägt. Genauso wie sich eine Speise durch Zugabe von Gewürzen harmonisch verändert. Meine Gabe ist das „Licht“-Gefühl zu Allem was ist, alles was man Schöpfung nennt, frei von Erwartungen. Ich bin das Lichtgefühl, wie die Sonne, die ihr Licht und ihre Wärme ausstrahlt, damit alles reifen kann. Viele Seelen, die sich im Jetzt, hier inkarniert haben, tragen in sich das Lichtgefühl. Vielleicht berührt es dich, wenn du diese Worte liest und du gehst damit in Resonanz. Fühle dich. Halte inne und lass in dir ein Bild entstehen. Du kannst dieses Bild sehen oder fühlen.



Bild von Johannes Plenio auf Pixabay

0 0
Feed